jul13_39.jpg


Wecke das Qi

Die weit verbreiteten Übungsformen der „28 Gesundheitsübungen des Taiji-Qi Gong“ wurden auf Grundlage der Verbindung mit der Meridiane-Theorie der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zusammengestellt. Die 28 Gesundheitsübungen beinhalten einige Schritte mit sowohl linken als auch rechten Bewegungsübungen und es wurden auch einige Schrittfolgen aus dem Taijiquan hinzugefügt.

Die Übungen wurden von den Taiji-Qi Gong Experten sehr begrüßt, weil das Übungssystem eine therapeutische, gesundheitsfördernde und das Leben verlängernde Methode ist. Außerdem ist das System leicht zu erlernen, auch leicht zu üben, und verbessert die Gesundheit und verhütet Krankheiten.

Mit ausgewählten Übungen kann man Anfängern schnell ein Gefühl für Entspannung, Loslassen, Wachheit und Konzentration vermitteln.

Auf der Übungs-DVD des Dachverbandes Qi Gong wird Taiji-Qi Gong wie folgt definiert:

„Oft hat man versucht, die allgemeinen Qi Gong-Charakteristiken mit den speziellen Prinzipien des Taiji zu kombinieren. Solche heute zunehmenden Versuche sind sehr interessant und werden allgemein als Taiji-Qi Gong bezeichnet. Auch historisch gesehen, hat man natürlich seit jeher versucht, Kampfkunst wie Taiji oder Shaolin mit Gesundheitsübungen wie Qi Gong zu vereinen.“ 3

 
Die Brust öffnen und weitherzig sein (28 Gesundheitsübungen)

 
Das balue Meer kräuselt sich (28 Gesundheitsübungen)

 

Zusätzliche Informationen