k-20190821_183736.jpg

Oft wird nach dem Unterschied zwischen Taijiquan und Qi Gong gefragt. Während Taiji ursprünglich eine Kampfkunst war, wird es heute überwiegend als Gesundheitsübung ausgeführt. Die Formen des Taiji bestehen aus Angriffs- und Abwehrbewegungen, außerdem gibt es auch Waffenformen und Partnerübungen.

Die Aufmerksamkeit wird also, im Gegensatz zum Qi Gong, nicht nur nach innen, sondern auch nach außen – auf den Partner/Gegner – gerichtet, sei es auch nur gedacht. Qi Gong ist eher ein Teil des chinesischen Gesundheitssystems. Es gibt Übungen im Liegen, Sitzen, Stehen oder auch Gehen. Außerdem ist die Aufmerksamkeit mehr nach innen gerichtet. Das Üben von Taijiquan hat ebenfalls ganz ausgezeichnete gesundheitliche Auswirkungen und dient der Gesunderhaltung des Körpers. Es ist darüber hinaus möglich, Taijiquan zu üben, ohne sich um die kämpferischen Aspekte zu kümmern. Dann wird Taijiquan zu einer Art „Qi Gong-Übung“.

Zusätzliche Informationen